Kapellen auf dem Grund der Pfarrei Breitenbach

Fridolinskapelle

Die Fridolinskapelle

Südöstliche des Dorfes steht in mitten von grünen Wiesen und Matten das Kleinod der Fridolinskapelle.
Auf Grund archäologischen Ausgrabungen im Jahre 1979 datiert man die Entstehung in das 13./14. Jahrhundert.
Die dokumentarische Ersterwähnung dieses kleinen Gotteshauses reicht ins Jahre 1441 zurück.
Im Jahre 1634 wurde an geleicher Stelle ein Neubau vorgenommen.

Bei früheren Viehseuchen pilgerte auch das Laufental hierher um durch Fridolins Fürbitte Schutz und Segen für die Haustiere zu erlangen.

Die Kapelle zu Rohr

Nachdem im Jahre 1850 die neue Kirche im Dorf Tatsache geworden war, begann man mit dem Abbruch der Kirche im Rohr. 

Zum Gedenken an das Jahrhundertalte religiöse Wirken im Rohr wurde eine Gedenkkapelle gebaut.
Kein Geringerer als Probst Karl Motschi lieferte 1866 die Pläne dazu. In einer Gruft darunter wurden die Gebeine der Breitenbacher und Brislacher, aus dem alten aufgehobenen Friedhof, eingelagert.
DIese Kapelle wurde dem Gedächtnis "Allerseelen" gewidmet.

Gottesdienste in den Kapellen unserer Gemeinde 
Von Anfangs Mai bis Ende August halten wir in den Kapellen unserer Gemeinde um 08.30h Gottesdienst.